Umweltfahrschule, das bedeutet:



Zu einem Albtraum für Tankstellenpächter werden

Viel Geld sparen

Sie kaufen und gebrauchen die Mobilität, die Sie wirklich

Verantwortung fürs Klima übernehmen

Gelassener und zufriedener ans Ziel gelangen

Aktiven Ressourcenschutz betreiben

Optimal, schnell und effektiv lernen

Transparenz in der Ausbildung



Zu einem Albtraum für Tankstellenpächter werden, weil Sie nicht nur die sparsamsten Autos fahren, sondern dazu die 3-Liter-Fahrtechnik anwenden und somit seltener an die Zapfsäule müssen.

Viel Geld sparen: Kurzfristig, weil Sie durch effiziente Lernmethoden in der Ausbildung sparen. Mittelfristig, weil Sie bei der Wahl Ihrer Mobilität immer die günstigste aussuchen und langfristig, weil Sie mit dazu beitragen, die Umweltbelastungen zu vermindern.

Sie kaufen und gebrauchen die Mobilität, die sie wirklich brauchen , das heißt, Sie sind flexibel bei der Wahl Ihres Fortbewegungsmittels.

Verantwortung fürs Klima übernehmen, denn wer Kraftstoff und Auspuffgase spart, schont auch das Klima!

Gelassener und zufriedener ans Ziel gelangen, weil sie durch umweltbewusstes fahren lockerer und entspannter am Verkehr teilnehmen und somit ihre Nerven schonen.

Aktiven Ressourcenschutz betreiben, durch ein fundiertes Wissen über eine optimale Pflege und Wartung eines Kraftfahrzeuges. (Motoren und Fahrwerk halten viel länger als üblich)

Optimal, schnell und effektiv lernen, gemeinsam am runden Tisch wird die Theorie des Autofahrens erörtern. Der Einsatz moderner Medien ist dabei selbstverständlich. Spezielle Begleitmaterialien wie Arbeitsbogen, Infoblätter veranschaulichen das Erlernte. Darüber hinaus erhalten Sie fundierte Informationen zum Thema Versicherungen, Fortbildungen, Car-Sharing, Kinder im Auto und so weiter...

Transparenz in der Ausbildung, dass heißt, Bescheid zu wissen, wo man steht. Anhand einer Diagrammkarte können Sie Ihre Entwicklung und den derzeitigen Stand in der Ausbildung kontrollieren.